•  
  •  

Anwendungsgebiete
- Lymphödem (primäre oder sekundäre Formen)
- Lipödem (und Kombinationsformen)
- Phelebo- lymphostatische Ödeme
- Posttraumatische und postoperative Öedeme (Hämatom, Distorsion, Luxation, Muskel-
  faserriss, Frakturen, Narben, etc.)
- Entzündliche Ödeme ohne Beteiligung pathologener Keime (rheumatische Formen-
  kreis, Chrom, Sinusitis, etc.)
- Ödeme bei Lähmung, Lymphabflussstörungen im Celebralbereich (Migräne,
  Apoplexie, Commotion cerebri)
- Hauterkrankungen (Neurodermitis, Akne)